Rückblick auf die 10. VDBD-Tagung

In diesem Jahr gibt und gab es für den VDBD viele Gründe zum Feiern. 40 Jahre Diabetesberatung DDG, der 30. Geburtstag des VDBD und am Samstag, 23. September 2023 – fand zum zehnten Mal die VDBD-Tagung statt.

Die 10. VDBD-Tagung im 30. Jahr des VDBD wurde am 23. September 2023 als digitale Fachtagung angeboten. Das digitale Format hat sich bewährt und ist bis heute bei den Teilnehmenden beliebt.
Die Vorträge reichten z.B. von "Das zweite Gesicht des Diabetes: Depression im Alter" über die Frage, welchen Auftrag das DMP Adipositas für die Diabetesberater:innen in sich birgt bis hin zu „Resilienz als Präventionsansatz bei chronischen Erkrankungen“,  "Language matters: Patient:innengerechte Sprache" und " Ein problematisches Duo: Essstörungen und Diabetes".

Unsere hochkarätigen Referent:innen bzw. Expert:innen waren in diesem Jahr:

  • Prof. Dr. med. Torsten Kratz, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Berlin
  • Prof. Dr. med. Thomas Skurk, Leitung Core Facility Humanstudien, ZIEL – Institute for Food & Health, Technische Universität München
  • Dr. phil. Dipl.-Psych. Isabella Helmreich Leitung des Bereichs “Resilienz & Gesellschaft”, Leibniz-Institut für Resilienzforschung, Mainz
  • Dr. med. Katarina Braune Klinik für Pädiatrie, Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie, Charité, Berlin
  • PD Dr. rer. nat. Isabelle Mack Bereichsleitung Ernährung und Gewichtsreduktion, Innere Medizin VI – Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Uniklinikum Tübingen

Traditionsgemäß begrüßte Dr. Gottlobe Fabisch, Geschäftsführerin VDBD e.V. und VDBD AKADEMIE GmbH, die Teilnehmenden, während Elisabeth Schnellbächer, Pädagogische Leiterin der VDBD AKADEMIE, und Dr. Lars Hecht, Wissenschaftlicher Leiter, die Veranstaltung moderierten. Am Ende der Tagung wurde Elisabeth Schnellbächer noch verabschiedet, da Sie sich auf dem aktiven Berufsleben zurückzieht. Die VDBD AKADEMIE dankt Elisabeth Schnellbächer für Ihre jahrelange kompetente Unterstützung beim Aufbau der VDBD AKADEMIE und Ihren Input als Pädagogische Leiterin. 

Für den VDBD und die VDBD AKADEMIE war es ein Ereignis, auf das wir sehr gespannt waren und für das wir unsere Mitglieder und andere Interessierte auch in diesem Jahr hoffentlich wieder begeistern konnten.

 

 

 

In diesem Jahr gibt und gab es für den VDBD viele Gründe zum Feiern. 40 Jahre Diabetesberatung DDG, der 30. Geburtstag des VDBD und am Samstag, 23. September 2023 – fand zum zehnten Mal die VDBD-Tagung statt.

Die 10. VDBD-Tagung im 30. Jahr des VDBD wurde am 23. September 2023 als digitale Fachtagung angeboten. Das digitale Format hat sich bewährt und ist bis heute bei den Teilnehmenden beliebt. Die Vorträge reichten z.B. von "Das zweite Gesicht des Diabetes: Depression im Alter" über die Frage, welchen Auftrag das DMP Adipositas für die Diabetesberater:innen in sich birgt bis hin zu „Resilienz als Präventionsansatz bei chronischen Erkrankungen“,  "Language matters: Patient:innengerechte Sprache" und " Ein problematisches Duo: Essstörungen und Diabetes".
Unsere hochkarätigen Referent:innen bzw. Expert:innen waren in diesem Jahr:

  • Prof. Dr. med. Torsten Kratz, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Berlin
  • Prof. Dr. med. Thomas Skurk, Leitung Core Facility Humanstudien, ZIEL – Institute for Food & Health, Technische Universität München
  • Dr. phil. Dipl.-Psych. Isabella Helmreich Leitung des Bereichs “Resilienz & Gesellschaft”, Leibniz-Institut für Resilienzforschung, Mainz
  • Dr. med. Katarina Braune Klinik für Pädiatrie, Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie, Charité, Berlin
  • PD Dr. rer. nat. Isabelle Mack Bereichsleitung Ernährung und Gewichtsreduktion, Innere Medizin VI – Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Uniklinikum Tübingen

Traditionsgemäß begrüßte Dr. Gottlobe Fabisch, Geschäftsführerin VDBD e.V. und VDBD AKADEMIE GmbH, die Teilnehmenden, während Elisabeth Schnellbächer, Pädagogische Leiterin der VDBD AKADEMIE, und Dr. Lars Hecht, Wissenschaftlicher Leiter, die Veranstaltung moderierten. Am Ende der Tagung wurde Elisabeth Schnellbächer noch verabschiedet, da Sie sich auf dem aktiven Berufsleben zurückzieht. Die VDBD AKADEMIE dankt Elisabeth Schnellbächer für Ihre jahrelange kompetente Unterstützung beim Aufbau der VDBD AKADEMIE und Ihren Input als Pädagogische Leiterin. 

Für den VDBD und die VDBD AKADEMIE war es ein Ereignis, auf das wir sehr gespannt waren und für das wir unsere Mitglieder und andere Interessierte auch in diesem Jahr hoffentlich wieder begeistern konnten.