Zurück zur Übersicht  |  Häufig gestellte Fragen

"Loopen" - Was ist das? Wie geht das?

Eine rechtliche, theoretische und praktische Einführung in das Thema

Termine

05.09.2020 | Düsseldorfer Diabetes-Tag

Freie Plätze

Beschreibung/Inhalt

Die Nutzung der Systeme wird aus rechtlicher Sicht beleuchtet und der rechtliche Rahmen bei der Betreuung der Looper in der Schwerpunktpraxis oder Klinik wird dargestellt. Eine Anwenderin von Open Source Loop-Systemen gibt eine theoretische Einführung in das Thema "Loopen" und geht folgenden Fragen nach: Was bringt Menschen mit Typ 1 Diabetes zum Loopen? Welche Systeme gibt es und wie funktionieren sie? Gibt es erste Ergebnisse dazu? Im Praxisteil werden die einzelnen Systeme in Kleingruppen, die von mehreren erfahrenen Loopern betreut werden, im Detail gezeigt und besprochen.

Inhalt/Schwerpunkte

Open Source Loop-Systeme

  •    aus rechtlicher
  •    aus theoretischer und
  •    aus praktischer Sicht

Die Teilnehmer/innen arbeiten in verschiedenen Kleingruppen im Rotationsprinzip, so dass das Kennenlernen verschiedener Open Source Loop-Systeme möglich ist.

Zielgruppe/Voraussetzungen

Der Workshop richtet sich an Diabetesberater/innen DDG.


Teilnahmegebühr

Düsseldorfer Diabetes-Tag
Handwerkskammer Düsseldorf
Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf

  • Plätze verfügbar

    Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung.
  • Plätze belegt

    Sie können sich in die Infoliste eintragen und werden benachrichtigt, sobald Plätze frei werden.
  • Alle Plätze vergeben

    Das Seminar ist vollständig ausgebucht.

Referenten

Saskia Wolf

Seminarzeiten:
Workshop von 09:00 - 17:00 Uhr

Zertifizierungsnummer:
ZNR20190843

Zertifizierungspunkte: 10

Seminarübersicht