Kurzvita

Dr. med. Werner Wyrwich ist Leiter des Geschäftsbereichs Indikation im Unternehmensbereich "Versorgungsmanagement – Programme und Verträge" bei der AOK Nordost sowie Mitglied im Vorstand des Marburger Bundes, Landesverband Berlin/Brandenburg.

Beruflicher Werdegang

  •  1981–1986
     Medizinstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1987–1994    
    Facharztweiterbildung zum Chirurgen am Klinikum Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität und am Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt, akademisches Lehrkrankenhaus der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 1995–2001     
    Schwerpunktweiterbildung zum Unfallchirurgen und Oberarzt am Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt, akademisches Lehrkrankenhaus der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 1990–1991     
    Forschungsaufenthalt an der Harvard Medical School, Boston
  • 1999–2001    
    Berufsbegleitendes Studium zum MBA in Hannover und Neu-Ulm
  • 2001–2014     
    Mitarbeiter der Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • 2001–2005     
    Oberarzt in der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Campus Benjamin Franklin
  • 2005–2010     
    Ärztlicher Mitarbeiter und stellvertretender Leiter des Projektsteuerungsbüros der Charité, danach bis
  • 2014               
    Kaufmännischer Leiter des Charité Centrums 13
  • 2003-2018     
    Mitglied des Vorstandes der Ärztekammer Berlin
  • seit Gründung bis 2012 
    Mitglied der Fachgruppe Orthopädie/Unfallchirurgie des Qualitätsbüros Berlin (QBB)
  • seit 2015       
    Leiter des Geschäftsbereichs Indikation im Unternehmensbereich "Versorgungsmanagement – Programme und Verträge" bei der AOK Nordost

 

 

Dr. med. Werner Wyrwich

Kuratoriumsmitglied