Antragsprozedere

  • Für die Anerkennung einer Fortbildungsveranstaltung wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben. Im Rahmen einer VDBD-Mitgliedschaft bzw. Ehrenmitgliedschaft kann die Zertifizierung einer nicht-gewerblichen Fortbildungsveranstaltung kostenfrei vorgenommen werden. Ob die Voraussetzung für die endgeldfreie Inanspruchnahme gegeben ist, wird nach Eingang des Antrags geprüft. Bei Fragen zum Antragsprozedere kontaktieren Sie uns bitte vor der verbindlichen Buchung.
  • Die Antragstellung muss rechtzeitig vor dem Termin der Fortbildungsmaßnahme erfolgen, um die Bearbeitung des Antrags bis zum Termin der Fortbildungsmaßnahme gewährleisten zu können. Bitte beachten Sie, dass bei einer gebührenpflichtigen Zertifizierung der Vorgang erst nach Zahlungseingang abgeschlossen wird. Dieser Prozess kann mehrere Woche in Anspruch nehmen und liegt außerhalb des Einflussbereichs der VDBD AKADEMIE. Erfolgt eine Antragstellung weniger als vier Wochen, spätestens aber einen Werktag vor dem Termin der Fortbildungsmaßnahme, kann eine abschließende Bearbeitung des Antrags bis zum Veranstaltungstermin nicht zugesichert werden.
  • Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben vor der verbindlichen Buchung und vergewissern sich, dass sämtliche erforderlichen Dateien zur Fortbildungsmaßnahme (Veranstaltungsprogramm mit zeitlichem Ablauf, Fragenkatalog bei Lernerfolgskontrollen und Online-Fortbildungen, Angabe zum beruflichen Hintergrund und der Qualifikation der Referenten bei Webinaren) hochgeladen wurden. Im Upload-Fenster bitte alle relevanten Dateien markieren und gleichzeitig hochladen. Hinweis: Im Nachhinein kann der Antrag  nicht bearbeitet oder geändert werden.
  • Die Anerkennung der Fortbildungsveranstaltung erfolgt nach Prüfung bzw. Zahlungseingang. Der Antragsteller erhält per E-Mail einen Zertifzierungsbescheid unter Angabe der Fortbildungspunkte und der Zertifizierungsnummer (ZNR), welche auf der personalisierten Teilnahmebescheinigung ausgewiesen werden müssen . Auf Wunsch wird die Fortbildung kostenfrei in der Übersicht zertifizierter Veranstaltungen der VDBD AKADEMIE veröffentlicht.
  • Bei Rückfragen zu einem bereits gestellten Zertifizierungsantrag bitte stets die Antragsnummer (ANT) angeben.

Punktevergabe

Die Vergabe der Fortbildungspunkte richtet sich nach der Veranstaltungsart:

1. Fortbildungen mit begrenzter Teilnehmerzahl

  • Je Unterrichtseinheit (= 45 Minuten) wird 1 Fortbildungspunkt vergeben*. Veranstaltungen der Industrie werden mit der Hälfte der Punkte bewertet (QSW- Beschluss vom 01.01.2013).
  • Pro Fortbildungstag können max. 8 Unterrichtseinheiten anerkannt werden.
  • Für Interaktivität/Workshopcharakter**, Fallbeispiele und Lernerfolgskontrollen*** wird je ein Zusatzpunkt anerkannt. Zusatzpunkte werden für die Gesamtveranstaltung vergeben und bei mehrtätigen Fortbildungen auf die einzelnen Tage verteilt.


* Wir empfehlen dies bei der zeitlichen Planung des Programms zu berücksichtigen. Pausenzeiten sind bei der Angabe der Unterrichtseinheiten abzuziehen.
** Workshop: Zusatzpunkt bei max. bis zu 30 Teilnehmer
*** Anforderungen Lernerfolgskontrolle: mind. 5-10 Fragen, multiple oder offene
Fragestellung. Der Fragenkatalog der Lernerfolgskontrolle ist als Datei
hochzuladen. Es findet keine inhaltliche, nur eine formale Prüfung durch die
VDBD AKADEMIE statt.

2. Fortbildungen mit unbegrenzter Teilnehmeranzahl

Tagungen und Kongresse werden pauschal bewertet:

  • 3 Punkte = halber Fortbildungstag
  • 6 Punkte = ganzer Fortbildungstag (mind. 6 Zeitstunden)

3. Online-Fortbildungen

Punkte für Online-Fortbildungen, die mit einer Prüfung enden, werden nach folgendem Schlüssel vergeben:

  • Punkteschlüssel
    0 Punkte     unter 70 %
    1 Punkt       70 - 89,9 %
    1,5 Punkte  90 - 100 %
  • Vorbereitungszeit: zusätzlich pauschal 1 Punkt, sofern der Test erfolgreich absolviert wurde.
  • Anforderungen: mind. 15 Fragen, multiple oder offene Fragestellung. Der Fragenkatalog der Online-Fortbildung ist als Datei hochzuladen. Es findet keine inhaltliche, nur eine formale Prüfung durch die VDBD AKADEMIE statt.

4. Webinare

werden nach Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (= 1 Punkt) bewertet*, sofern das Thema eine Diabetesrelevanz aufweist. Um den Fortbildungskriterien der VDBD AKADEMIE zu entsprechen, müssen auch Webinare inhaltlich evidenzbasiertes Wissen vermitteln und von qualifizierten Referenten durchgeführt werden. Bis auf einige wenige Ausnahmen, wie z.B. Insulinpumpenschulungen, müssen auch Webinare produktneutral sein und dürfen nicht der reinen Produktwerbung dienen.

* Webinare der Industrie werden mit der Hälfte der Punkte bewertet.

5. Interne Fortbildungsveranstaltungen

sind von der Zertifizierung ausgeschlossen. Im Zweifel oder Einzellfall kontaktieren Sie bitte das Fortbildungsmanagement.

Zum Seitenanfang

Bearbeitungsgebühr und Rechnungsstellung

Bitte machen Sie im Antragsformular genaue Angaben zum offiziellen Veranstalter der Fortbildungsveranstaltung sowie zur Rechnungsadresse.

  • Die Bearbeitungsgebühr beträgt 71,40 € brutto je Zertifizierungsantrag. Folgetermine einer Veranstaltungsreihe werden mit 5 € berechnet.
  • Für nicht-gewerbliche Fortbildungsveranstaltungen von medizinischen Einrichtungen/Praxen/Kliniken/Institutionen wird eine reduzierte Bearbeitungsgebühr über 25,00 € brutto erhoben. Folgetermine einer Veranstaltungsreihe werden mit 5 € berechnet.
  • Fortbildungsveranstaltungen von VDBD-Mitgliedern bzw. Ehrenmitgliedern werden im Rahmen der Mitgliedschaft kostenfrei zertifiziert. Dies gilt jedoch nicht für gewerbliche Veranstaltungen/Firmenveranstaltungen, in diesem Fall erfolgt eine Rechnungsstellung.
  • Fortbildungsveranstaltungen Ihres Vereins/Institution o.ä. wurden in der Vergangenheit kostenfrei zertifiziert? Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall vorab der Antragstellung.

Überweisung
Der schnellste Weg zu Ihrer Zertifizierungsnummer und Fortbildungspunkten

Die Zertifizierungsgebühr überweisen Sie korrekt, wenn Sie den in der Rechnung aufgeführten Verwendungszweck (9-stellige Zahlenkombination), bei Ihrer Überweisung angeben. Die Rechnungsnummer, evtl. VA-ID, Titel, Ort und Datum der Veranstaltung sind für die automatisierte Zuordnung irrelevant.

Der automatisierte Prozess verzögert sich oder kommt gar gänzlich zum Stehen, wenn folgende Fälle eintreten:

  • Sollten Sie nach der Überweisung bemerkt haben, dass Ihr bereits losgeschickter Verwendungszweck mit der Vorgabe auf Ihrer Rechnung nicht übereinstimmt und eine automatische Zuordnung somit nicht mehr möglich ist, senden Sie bitte einen Überweisungsbeleg an folgende Adresse: stelzer@vdbd-akademie.de
  • Sollten Sie nach zwei Wochen keine Email mit der Veranstaltungszertifizierung erhalten haben, melden Sie sich bei uns und senden Sie auch in diesem Fall einen Überweisungsbeleg mit: stelzer@vdbd-akademie.de

 

Zum Seitenanfang

Teilnehmerliste und Teilnahmebescheinigung

Als Veranstalter einer Fortbildungsmaßnahme führen Sie bitte eine Teilnehmerliste, die für Ihre Unterlagen bestimmt ist. Bitte senden Sie die Teilnehmerliste nicht an die Zertifizierungsstelle der VDBD AKADEMIE.

Am Veranstaltungsende erhalten anwesende Teilnehmer eine vom Veranstalter ausgestellte, personalisierte Teilnahmebescheinigung, welche den Veranstaltungstitel, das Veranstaltungsdatum und den Ort sowie die ZNR-Nummer und die VDBD-Fortbildungspunkte ausweisen muss. Für die Gutschrift der VDBD-Fortbildungspunkte müssen die Teilnahmebescheinigungen durch die Teilnehmer bei der VDBD AKADEMIE eingereicht werden.

Zum Seitenanfang

Zum Zertifizierungsantrag