Rückblick 8. VDBD-Tagung 2021

Auch in diesem Jahr fand die VDBD-Tagung, die von der VDBD AKADEMIE organisiert wird, wieder als Online-Veranstaltung statt – und konnte einen neuen Rekord an Teilnehmenden verbuchen. Mehr als 300 Diabetesfachkräfte hatten sich angemeldet, um am 18. September 2021 das abwechslunsgreiche Vortragsprogramm zu verfolgen.

Der eigentlichen Tagung vorangeschaltet fand wieder ein einstündiges Satellitensymposium statt, durch das sich die Tagungsteilnehmenden  zusätzlich fachlich fortbilden konnten. Um 11.00 Uhr eröffnete das Moderatoren-Trio bestehend aus Dr. Gottlobe Fabisch, Geschäftsführerin VDBD und VDBD AKADEMIE, Elisabeth Schnellbächer, Pädagogische Leitung VDBD AKADEMIE, und Lars Hecht, Wissenschaftliche Leitung VDBD AKADEMIE, die diesjährige Verbandstagung, die einen Schwerpunkt auf "Diabetes und Psychosoziales" legte.

Den Auftakt machte Prof. Dr. André Kleinridders. Der Professor für Molekulare und Experimentelle Ernährungsmedizin am Institut für Ernährungswissenschaft der Universität Potsdam widmete sich dem hochspannenden Thema „Geschlechtsspezifische Unterschiede der Insulinwirkung und das Zusammenspiel von Nährstoffen und Insulin im zentralen Nervensystem“.
Dr. med. Ralph Ziegler, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinder-Endokrinologie und -Diabetologie aus Münster, lenkte die Aufmerksamkeit der Teilnehmenden auf „Familiäre Belastungen bei Kindern und Jugendlichen mit Diabetes Typ 1“. Er erörterte, vor welchen Herausforderungen die Familienmitglieder jeweils stehen und wie diese durch die Hilfe von Diabetes-Teams und einer wertschätzenden familieninternen Kommunikation besser gemeistert werden können.
Prof. Dr. med. Maximilian Spraul, Arzt für Innere Medizin und Diabetologe DDG, rundete mit seinem Vortrag zu „Diabetischer Fuß: Vorbeugen, Beraten, Behandeln. Was ist wichtig für Diabetesberaterinnen und -berater?“ das Vortragsprogramm am Vormittag ab und gab den Teilnehmenden wichtige fachliche Eindrücke.

Nach der Mittagspause ging Diabetesberaterin DDG Claudia Sahm der Frage „Hypoglykämie – neue Technologie, neue Probleme?“ nach. Dr. Andrea Benecke, Leiterin des Psychodiabetologischen Forschungs- und Behandlungsschwerpunkts an der Universität Mainz,erörterte in ihrem Vortrag „Psychologische Aspekte in der Diabetespraxis: Motivation nach Erstdiagnose“.

Geschäftsführung, Leitung und Team der VDBD AKADEMIE blicken auf eine erfolgreiche Tagung zurück und danken allen Teilnehmenden.

Übrigens: die 9. VDBD-Tagung wird am 17.September 2022 stattfinden - save the date!

Archiv Tagungen

Jährlich gibt es auf der VDBD-Tagung Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch zwischen Diabetesberater/innen, Diabetesassistenten/innen und Experten. Für mehr Informationen zu einer Jahrestagung klicken Sie diese bitte an:

3. VDBD-Tagung 2016

4. VDBD-Tagung 2017

5. VDBD-Tagung 2018

6. VDBD-Tagung 2019

7. VDBD-Tagung 2020